Die Foto-Wanderausstellung: Unsichtbare Opfer

 

Die Ausstellung Unsichtbare Opfer –  Migrantinnen und Migranten auf ihrem Weg durch Mexiko zeigt Fotographien verschiedener Fotographinnen und Fotographen. Auf diesem Blog ist nur eine Auswahl zu sehen. In der Ausstellung selbst sind alle 32 Fotographien hochauflösen auf sogenannten Aluminiumverbundplatten zu sehen. Bild und Text geben einen Eindruck über das Schicksal vieler illegalisierter Migrantinnen und Migranten von der Situation in ihren Herkunftsländern, während ihrer Reise durch Mexiko, bis zur Ankunft an der Nordgrenze Mexikos.

Nächste Station:

Saarbrücken, 23.06.-03.07.2016

Kultur- und Werkhof N.N., Nauwieser 19, 

Kreuzweg der Migrant_innen

Neues Foto vom Kreuzweg der Migrant_innen 2015 in Tenosique, Tabasco. Foto: Martín Zetina

Nauwieser Straße 19, 66111 Saarbrücken.
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-20 Uhr, Sa + So: 15-20 Uhr

Nächster Termin: Hamburg Ballinstadt

Foto: Martín Zetina

Foto: Martín Zetina

„Unsichtbare Opfer“ – Fotoausstellung mit neuem Foto in der BallinStadt

In Kooperation mit der CASA- Kogruppe von Amnesty International Hamburg zeigt die BallinStadt ab dem 4. November die Fotoausstellung „Unsichtbare Opfer“.

Sie handelt vom Schicksal von Migrantinnen und Migranten, die sich zu zigtausenden ohne Aufenthaltspapiere auf eine lebensgefährliche Reise durch Mexiko begeben. Sie fliehen vor Armut und Unsicherheit in ihren Heimatländern in Zentralamerika und hoffen auf ein besseres Leben in den USA.

Mehr als 30 eindrucksvolle und bewegende Bilder, Texttafeln und ein Filmbeitrag dokumentieren den Weg dieser Menschen – von der Situation in ihren Herkunftsländern, während ihrer Reise durch Mexiko, bis hin zu ihrer Ankunft an der Nordgrenze des Landes.

Die Ausstellung „Unsichtbare Opfer – Migrannten_innen auf ihrem Weg durch Mexiko“ ist vom 4. November bis 30. Dezember 2015 täglich von 10 bis 15:30 Uhr kosten- frei in Haus 1 der BallinStadt zu sehen. Schulklassen sind herzlich willkommen!

Stuttgart – Rathaus

15.-29. Juni 2015 Stuttgart

Ausstellungsort: Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 3. Stock, 70173 Stuttgart

Veranstalter: Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko und Engagement Global, Außenstelle Stuttgart

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-18 Uhr

Eröffnung: 15.06.2015, 15:30 Uhr; Vortrag von Isabel Rosales (GIGA/Hamburg) um 18 Uhr im Weltcafé, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Interaktive Führungen nach Anmeldung: mexikowochenstuttgart@gmx.de – Tel: 0711 57646879

Hamburg – Instituto Cervantes

Do 12.03. | 19.00 Uhr im Rahmen der ROMEROTAGE

Vortrag | Filmausschnitte | Diskussion

Unsichtbare Opfer: Migranten auf ihrem Weg durch Mexiko

Fotoausstellung bis Fr 17.04.
Referentin: Isabel Rosales, GIGA-Hamburg

Deportationen, Migration von Minderjährigen und Verschwindenlassen von Menschen nehmen stetig zu. Gewalt und verschärfte Grenzkontrollen machen Reisen immer riskanter. Dennoch bleiben Abwanderung und Geldrücküberweisungen gleich. Welche Wirkungen haben diese Entwicklungen auf die Ursprungsländer und wie reagieren deren Regierungen auf dieses anhaltende Phänomen?

Ort: Instituto Cervantes, Chilehaus B, Fischertwiete 1

Veranstalter: Amnesty International CASA-Kogruppe

Eintritt frei