DIE ERSTE ETAPPE

Viele Wege führen nach Norden. Für MigrantInnen, die von Guatemala aus über Chiapas einreisen, ist die Überquerung des Grenzflusses Suchiate eine erste entscheidende Etappe auf der langen Fahrt durch Mexiko.
Tagelöhner, Waren und nicht dokumentierte MigrantInnen reisen auf Flößen über den Río Suchiate nach Mexiko. Grenzkontrollen finden nur an den offiziellen Übergängen, sowie im Inneren Mexikos statt.
„Bei der Überfahrt hat man mir mein Geld gestohlen. Alles was man auf dem Weg erlebt macht einen traurig. Zum Beispiel das Überqueren der Flüsse. Manchmal steigt das Wasser an und man kann nicht mehr hindurchwaten. Ich kann nicht schwimmen und bin auf schlechte Menschen gestoßen.“
Interview mit einem Migranten in Tapachula (September 2006).
© Hauke Lorenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s